Fischereiverein Klostertal

Fischereiverein Klostertal

Der Fischereiverein Klostertal wurde im Jahre 1924 gegründet. Mitglieder des FV Klostertal können in erster Linie nur jene Personen werden, die im Klostertal wohnhaft sind und die Fischerprüfung des Fischereiverbandes erfolgreich abgelegt haben. Saisonkartenfischer müssen nicht unbedingt im Klostertal wohnhaft sein. Der Fischereiverein Klostertal hat derzeit 60 Mitglieder, 6 Ehrenmitglieder und 17 Saisonkartenfischer.

Jährlich führt der FV Klostertal entlang der Alfenz und am Formarinsee eine Uferreinigung durch.
Durch eine kontrollierte Bewirtschaftung der Gewässer wird gesorgt, dass auch für die Nachkommen eine saubere, fischreiche Fluss- und Seenlandschaft erhalten bleibt.


ÖBB Ausgleichsbecken in Braz
Das ÖBB Ausgleichsbecken ist ein künstliches Becken mit schwankendem Wasserspiegel, ca. 1,5 ha groß. Schöne, ruhige Lage. Die Mitnahme eines Keschers (2-3 m) ist erforderlich bzw. wird empfohlen.
Fischen ohne Widerhaken, ausgenommen künstliche Fliege.

Formarinsee
Der Formarinsee ist ein wunderschöner Natursee auf ca 1800 m Seehöhe und ist von Lech-Zug über eine Mautstraße erreichbar. Gefangen werden können Regenbogen- Bach- und Seeforellen. Gefangene Fische, die das Mindestmaß von 25 cm erreicht haben, dürfen nicht mehr zurückgesetzt werden. Das Fischen ist lediglich mit einer Rute, bzw. Angel und ohne Widerhaken erlaubt (Fliegenangeln sind ausgenommen).

Alfenz 1 und Alfenz 2
Die Alfenz ist der Hauptfluss des Klostertales, entspringt in Stuben am Arlberg und mündet nach 25 km bei Bludenz in die Ill. Die Alfenz ist ein ausgesprochenes Forellengewässer und stellt aufgrund des klaren und sauberen Wassers für den Fischer hohe Ansprüche.
Gefangene Fische, die das Mindestmaß von 25 cm erreicht haben, dürfen nicht mehr zurückgesetzt werden. Das Fischen ist lediglich mit einer Rute, bzw Angel und ohne Widerhaken erlaubt (Fliegenangeln sind ausgenommen).

Kontakt:
Hubert Stroppa (Obmann)
Garaz-Rain 3
6751 Innerbraz
T: +43(0) 5552 28441
F: +43(0) 5552 28441
Email: hubert.stroppa@aon.at


Link zum Fischereiverband Vorarlberg